09.01.2012 Tua - LTNTMX / (R)evigila


Label: Chimperator Productions
http://www.chimperator.de
http://www.myspace.com/bigtua

Langsam aber sicher baut sich ein gehöriger Hype um Tua und seine am kommenden Freitag erscheinende EP „Raus“ auf. Der gebürtige Reutlinger, der mittlerweile in Berlin wohnt, schüttet noch einmal ordentlich Öl ins Feuer und bietet mit „LTNTMX“ und „(R)evigila“ zwei Projekte zum kostenlosen Download an, die zeigen, dass Tua sicherlich das musikalischste Pferd im Chimperator-Stall ist.

„LTNTMX“ oder auch „Late Night Mix“ ist ein 21minütiges Klangspektakel, das auf sieben Tracks verteilt den perfekten Soundtrack für die Space Night des Bayerischen Rundfunks ergeben könnte. Sphärische Klänge, die nach einer Mischung aus UNKLE, den frühen Massive Attack und verfremdeter Popmusik klingen.

„LTNTMX“ wurde zwar schon letztes Jahr über Soundcloud gestreamt, doch versehen mit einem Downloadlimit konnte sich nicht jeder Musikliebhaber die sieben Stücke auf seinen mp3-Player ziehen. Doch damit ist jetzt Schluss. Ab jetzt darf jeder den Mix herunterladen und damit fleißig seinen iPod füttern. Denn Tuas Late-Night-Mix ist verträumte Kopfhörermusik für Menschen, die sich nachts auf der Autobahn, im Zug oder schlaflos im Bett befinden.

Zu Weihnachten gab es dann noch ein weiteres kostenloses Tua-Release, das ebenfalls schön praktisch im zip-Format geliefert wurde: „(R)evigila“. Die unterschiedlichsten Beatbastler haben sich ihre Lieblingssongs von Tuas und Vasees 2010er Gemeinschaftsplatte „Evigila“ geschnappt und neu interpretiert. Unter anderem haben Audhentik & Cop Dickie eine Dupstep-Version aus „Szene in der Wüste“, Tua selbst eine Neuauflage von „Wer ich sein will“ und London Nebel einen donnerwettrigen Remix von „Bei dir“ gebastelt. Von den dreizehn Originalstücken wurden acht Liedern neue Gesichter verpasst.

Bis Freitag hat man also noch genug Tua-Stoff auf der Festplatte, um sich die Wartezeit zu verkürzen. Und wem das immer noch nicht reicht, sollte sich einfach das stimmungsvolle schwarzweiß Video zu „Moment“ anschauen, das am 6. Januar via tape.tv veröffentlicht wurde. 2012 könnte sein Jahr werden!


Bericht: Stefan Pan

2018 Hip Hop Stuttgart | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt