02.11.2011 Schmoof - Jugendhaus Cann Stuttgart

Am 29.10. präsentierten Shema und der Nussigmilde die sechste Ausgabe ihrer Jam-Reihe „Schmoof“. Wie gewohnt spielten im Jugendhaus „Das Cann“ in Bad Cannstatt ein halbes Dutzend Stuttgarter HipHop-Künstler, die allesamt auf den Punkt brachten, was Rap-Musik in der Schwabenmetropole ausmacht. Einfallslose Schreiberlinge würden jetzt Sätze wie „HipHop in Stuttgart lebt“ auf das Papier bringen. Jeder, der vor Ort war, weiß, dass das untertrieben wäre.


16:30 Uhr startete die Veranstaltung mit einer zünftigen Graffiti-Malaktion, bevor sich gegen 21 Uhr rund 50 Menschen in das Jugendhaus begaben, um der Live-Musik zu frönen. Diesmal befand sich die Bühne nicht im großen Saal, sondern am Eingang direkt bei der Bar. Der Gemütlichkeit war das eher zuträglich.

Leider wurde der Sound diesem Ambiente nicht gerecht. Es war relativ schwer einzelne Wörter zu verstehen. Die Künstler ließen sich davon aber trotzdem nicht den Auftritt vermiesen und präsentierten durch die Bank unterhaltsame Sets. So spielten zum Beispiel Mali & Casso ein unterhaltsames Falco-Cover, Kid Taru bemühte sich erfolgreich das Publikum mit ausgiebigen Rufanimationen zu bespaßen, die Gastgeber Shema und der Nussigmilde holten sich Birk als Verstärkung auf die Bühne, Sickless & Jay hatten weder Angst vor Geistern, noch vor Dubstep und Benny San & Sheik Malik brachten sich ihre Horde Ultras einfach mal selbst mit. Das Angebot war bunt wie ein Regenbogen und bot dementsprechend für so ziemlich jeden etwas.

Dass sich die Schmoof-Reihe so langsam zu einer wichtigen Konstante in der Stuttgarter HipHop-Szene entwickelt, ist kein besonders großes Geheimnis mehr. Den Aktiven wird eine anständige Plattform geboten und die Gäste können sich auf eine Veranstaltung freuen, die von der Leidenschaft ihrer Macher profitiert.

Nun geht die Jam-Reihe erst mal in die Winterpause. Die nächste Veranstaltung findet im Februar nächsten Jahres statt. Bis dahin bleiben die Erinnerungen an einen gelungenen Abend, der mal wieder gezeigt hat, dass das HipHop-Potential in Stuttgart groß ist. Schön war’s.

 

Bericht: Stefan Pan

 

© 2018 Hip Hop Stuttgart | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt