05.04.2014 Sido Tour 2014 @ LKA

Gestern war Sido im Zuge seiner Tour 2014 im LKA Longhorn in Stuttgart-Wangen und ich habe es mir kurzfristig nicht nehmen lassen, dem ganzen Mal einen Besuch abzustatten. Gästelistenplatz trotz ausverkaufter Veranstaltung machte es möglich.

Ich fuhr also gegen 19:20 Uhr beim LKA vor und sah eine Menschenschlange, wie ich sie schon lang nicht mehr bei einer HipHop-Veranstaltung erlebt habe. Man stellte sich also an, wurde gefilzt, musste seine Feuerzeuge abgeben und ging hinein. Die Halle war schon gut gefüllt, sodass sich mein Stehplatz auf das hintere Drittel neben der Technik begrenzte. Erstmal ein Bier (für 3,50 absolut in Ordnung). Um Punkt 20 Uhr ging es dann auch schon los. Ein Kurzfilm, in dem Sido von zwei Geldeintreibern (unter anderem Moritz Bleibtreu) aufgesucht wird und schließlich erschossen wird, lief über die Leinwand. Sido fand sich dann in einer Bar wieder, welche sich als Hölle herausstellte, und der Belzebub höchstpersönlich bediente ihn. Doch es sei noch nicht Zeit für ihn zu sterben, da er ja noch Stuttgart rocken muss.

Dann ging es los. Man sah nur Sido auf der Bühne und die Menge flippte aus. Man muss dazusagen, dass das Publikum aus allen Altersklassen bestand, was Sido immer wieder in der Show betonte und auch gut fand. Als Backup war Bass Sultan Hengzt mit am Start, als Background-Sänger begleiteten ihn Serk und She-Raw. Es wurden die Klassiker wie „Mein Block“ und „Fuffies im Club“ gespielt, doch hauptsächlich waren es Tracks aus seinem aktuellen Album 30-11-80. So durfte die Single „Bilder im Kopf“ natürlich auch nicht fehlen. Zwischendurch hörte man von der Menge immer die bekannteste Melodie, die je einen Sido-Track geschmückt hat. Doch er sollte nicht kommen. Erst als die Show bereits zu Ende war und das Publikum nach einer Zugabe verlangte, kamen Sido und Konsorten zurück auf die Bühne und mit den Worten „Stuttgart, ihr perversen Schweine“ leitete der „Arschfickmann“ seinen letzten Song der Show ein. Um ca. 22:15 Uhr war alles vorbei und man verließ das LKA.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass es eine absolut runde Show war. Der Sound hat gestimmt, die Stimmung war super und Sido überzeugte nicht nur mit seinen Rapskillz, sondern hat auch mal wieder bewiesen, dass er ein absolut lustiger Mensch ist, der sich für keinen Scherz zu schade ist.

Einen Video-Eindruck vom Konzert findet ihr hier!

 

Bericht: Chinchiller

 

© 2018 Hip Hop Stuttgart | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt