06.03.2012 Chinchiller's Chin City

Vergangenen Donnerstag ver├Âffentlichte der Wahl-Lorcher Chinchiller sein Album äChin Cityô. Um dieses Ereignis geb├╝hrend zu feiern, lud er am 25.2. zu einer gro├čen Record Release Party in das Esperanza nach Schw├Ąbisch Gm├╝nd ein. Ein langer, aber durchaus unterhaltsamer Abend, an dem er auf der B├╝hne von einem Dutzend befreundeter Rapper supportet wurde. Alle Dagewesenen wissen, dass diese Veranstaltung ein entsprechender Startschuss f├╝r ein Album war, das bis dato wohl Chinchillers pers├Ânliches Meisterwerk ist.

Unterstützt von seinem Crossflow-Entertainment-Partner webbaw präsentierte Chinchiller einige Highlights des Albums live.  Und das war auch gut so. Denn Chinchiller möchte uns mit „Chin City“ beweisen, dass Rap mehr kann als Mütter zu beleidigen. Und obwohl er auf den sechzehn Stücken der Platte nicht unbedingt neue Wege geht, bietet sein musikalischer Ansatz trotzdem eine sehr erfrischende Herangehensweise. Das auf 500 Stück limitierte Album wird von mutmachenden Hymnen wie „Flieg‘ mit mir“, aggressiven HipHop-Verteidigern wie „Down mit der Kunst“ oder klassischen Liebesliedern wie „So verrückt“ getragen. Eben Old School Flavoured Rap!

Wir waren auf der Record Release Party dabei, haben ordentlich mitgefeiert und das eine oder andere Foto geschossen. Die Ergebnisse unserer Knips-Session präsentieren wir euch mit etwas Verspätung an dieser Stelle!


Text & Fotos: Stefan Pan

 

ę 2018 Hip Hop Stuttgart | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt